GESCHICHTE

Alles hat 1946 angefangen.

Die Bewohner von Val d’Illiez erinnern sich an diesen Tag im Jahr 1946, an dem die Region von einem Erdbeben erschüttert wurde. Sie bemerken sofort ein ungewöhnliches Tauen des Schnees an dem Ort, wo die Wasser entspringen. Sehr schnell wurden die wohltuenden Eigenschaften der Wasser, die aus dem Inneren der Erde mit einer natürlichen Temperatur von 30° kamen, entdeckt. Joseph DIONISOTII, zu der Zeit Eigentümer des Bodens, hatte die Idee, diese Wasser für thermale Zwecke zu nutzen.

Das Jahr 1984 markierte eine Kehrtwende in der Geschichte der Bäder. Allerdings war es Richard COHEN der entschied, die wohltuenden Wasser einem breiteren Publikum zugänglich zu machen, damit es davon profitieren kann. Er eröffnete 1984 das erste großzügig bemessene Becken.
1990 kam. Die Idee, einen richtigen Thermalkomplex mit modernen Einrichtungen nach la Vallée zu bringen, war gekeimt.
Der Kauf der benachbarten Gelände war notwendig. Die Bewohner von Val d’Illiens verstanden das strategische Thema dieses Projektes und waren sehr kooperativ.

1996 entstand das Restaurant La Bergerie – die Renovierung dieses alten Schafstalls, der in ein herrliches Restaurant verwandelt wurde, überzeugte die Öffentlichkeit. 3 Jahre später erhält Richard COHEN die endgültige Baugenehmigung. Das Jahr 2000 markiert das Anlegen des Thermalflusses – direkt von der Quelle gepumpt und 100% natürlich.

Die Ideen folgten aufeinander und die Bauarbeiten reihten sich aneinander… Die Vergrößerung des Thermalflusses und der Bau eines 1500 m² großen thermalen Wasserbereichs wurden eingerichtet. In den Jahren 2002 bis 2015 wurde das Thermalzentrum mit dem Bau der 110 Ferienwohnungen fertiggestellt.

Man kann gespannt sein, wie es weitergeht…

Contactez-nous
close slider